Schauspielerin – Actress

Rebecca Lara Müller wurde in Zürich geboren. Ihre Mutter ist Deutsche und ihr Vater ist Schweizer, so wuchs sie quasi zweisprachig auf.

Rebecca Lara Müller absolvierte ihre Ausbildung an der Filmschauspielschule Berlin, bevor sie ein Festengagement ans Theater „die Färbe“ in Singen führte, mit dem sie 2015 als Eve in „Der zerbrochne Krug“ an den Hamburger Privattheatertagen teilnahm.
Seit 2016 arbeitet Rebecca als freischaffende Schauspielerin an diversen Bühnen im deutschsprachigen Raum und wirkte in Film-, Fernseh- und auch musikalischen Produktionen mit.
Unter anderem war sie 2019 mit den Theatergastspielen Fürth auf Tournee und übernahm in dem Psychothriller „Das Mädchen am Ende der Straße“ die Hauptrolle. Im selben Jahr stand sie als „Clarice“ in „Diener zweier Herren“ bei der Sommerkomödie Erfurt auf der Bühne. 2021 übernahm sie fürs ZDF eine Rolle als Gast bei „Soko Stuttgart“. Sie lebt in Berlin und zweitwohnsitzlich in Weimar.